Parallax Art Fair London

Die Parallax Art Fair ist zu Ende und der Besuch dort war wirklich eine wundervolle Erfahrung. Die Zeit war leider sehr knapp aber dennoch konnten mein Sohn Umberto und ich uns ein wenig die Stadt ansehen. Neben den Vorbereitungen für die Messe, waren die Ausflüge und ausgiebigen Spaziergänge sowie der Besuch im berühmten Tate Museum sehr inspirierend. London ist wirklich eine wundervolle Stadt und man kann die Kunst förmlich riechen. Es gibt so viel zu sehen und die Menschen dort sind ein bunter und freundlicher Mix aus aller Welt.

Irgendwann rief wieder die Pflicht und nach dem Aufbau und der Vorbereitung, ging es los mit der Eröffnungsvernissage und den zwei darauffolgenden Tagen Ausstellung.

Neben all den anderen tollen Künstlern, durfte ich im wunderschönen alten Rathaus von Chelsea in London einige meiner Werke zeigen und das Feedback war überwältigend. Zudem konnte ich einige sehr interessante Menschen kennen lernen und tolle Gespräche führen – wenn auch die Sprachbarriere manchmal sehr im Wege stand. Die Besucher kamen aus aller Welt und auch die Künstler kamen teilweise von weit her gereist. Meine direkten Ausstellungsnachbarn waren eine Künstlerin aus Italien – Dora Williams, die wunderschöne Akte malt sowie Andrés Zanotti aus Argentinien der mit seinen Fotografien zu Gast bei der Parallax Art Fair war.

Auf der rechten Seite sind einige Aufnahmen zu sehen, die während meines Besuches dort entstanden sind. Mein Sohn Umberto der mich begleitet hat, hat diese Bilder aufgenommen. Mehr Eindrücke von London findet Ihr auf seiner Internetseite www.umbertofederico.de. Er hat dort zudem einen Artikel über den Aufenthalt und die Messe auf englisch verfasst.

Vor ein paar Tagen ist zudem ein Artikel in dem Blog JonaQuestArt erschienen, der einige meiner Arbeiten beschreibt. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Jennifer für diesen schönen Bericht und die Rückmeldung zu meinen Arbeiten.

Es war spannend zu sehen, wie viele afrikanische oder afro-amerikanische Besucher auf die Portraits reagiert haben und mir ihre Bewunderung zu den Gemälden und dem Ausdruck kundgetan haben.

Alles in allem bin ich stolz, das erste Mal in London dabeigewesen zu sein. Vielleicht sehen wir uns wieder einmal bei der Parallax Art Fair oder einer anderen Ausstellung in der schönen Hauptstadt Großbritanniens.

Hinterlasse einen Kommentar